Wege raus aus dem Dunkel
Innerer Dialog
Innerer Dialog

Innerer Dialog

„Hey, willst du wirklich aufstehen? Du hast doch keine Kraft!“,
begrüßt mich meine Depression.
„Dann müsstest du auch Essen, hast du daran schon gedacht?!“,
säuselt die Magersucht in lieblichem Ton.

„Und außerdem fehlt dir der Antrieb“,
tönt meine Depression erneut.
„Und was sollst du tun – fällt dir was ein auf Anhieb?!“,
hör‘ ich sie weiter, „du hast es schon oft bereut.“

„Denn denk dran, dann wird die Anspannung stärker“,
redet Borderline weiter auf mich ein.
„Den Tag zu überstehen, wird dann immer härter,
schlaf‘ lieber noch mal ein bisschen ein!“

„Dann musst du auch mit keinem reden!“,
singen Angst und Depression gemeinsam im Chor.
„Es spricht doch wirklich nichts dagegen“,
raunen alle 4 mir zusammen ins Ohr.

Jetzt reden alle durcheinander,
lauter und lauter in meinem Kopf.
Jeder hat Argumente, ich seh‘ kein Land mehr,
kann keinen packen, an seinem Schopf.

Mich überfällt starke Müdigkeit,
was soll ich denn nur machen?
Vielleicht bin ich zum Aufstehen wirklich nicht bereit…
„JA!!“, jubeln alle, singen und lachen.

Doch plötzich hör‘ ich sie – doch so leise:
„Du weißt, helfen kannst nur du dir selbst.
Kämpfe und mach‘ dich auf de Reise,
es hilft nicht, wenn du Gedanken festhälst.“

„Und es wird immer schlimmer werden,
je länger du jetzt liegen bleibst,
die Illusion wird dich nicht erlösen,
ich bin mir sicher, dass du das schon weißt.“

Sie redet weiter, ruhig und leise,
mein Gesundes, mein Erwachsenes Ich.
Die vier anderen – jeder auf seine Weise,
buhlen um meine Aufmerksamkeit, buhlen um mich.

Doch heute schaffe ich es endlich mal,
auf mein Inneres Ich zu hören.
Stehe auf, kämpfe mich durch – ich hab‘ ja die Wahl,
lass‘ mich von den Stimmen nicht stören.

Und weiß ich auch, aufstehen ist erst der Anfang,
sie werden mich begleiten, den ganzen Tag.
Der Kampf ist dadurch noch sehr lang,
wollen mir sagen, was ich tun soll und vermeintlich mag.

Doch kleine Schritte sind entscheidend –
der erste ist für heute geschafft –
auch mein Gesundes Ich wird mich begleiten,
ich atme durch und sammele Kraft.

Anmerkungen:
Text: März 2021.
Foto: Skandinavien 2020©H.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.