Wege raus aus dem Dunkel
Vom High zum Low
Vom High zum Low

Vom High zum Low

Yeeeees!! Ich habe Bock, schreie ich laut und lache.
Energie schießt durch meinen Körper.
Ich ruhe nicht mehr, sondern tue und mache.
Schneller, höher und natürlich weiter.

„LET’S GOOOOOOOOO!“ Rufe ich ins Telefon dir zu.
„MATE, WHAT’S UUUUUUUUUUUP!?“
Lautes Lachen, „Was ist nur los?!“, fragst du,
„Was genau geht bei dir gerade ab?!“

„Mir geht es guuuuut!!“ Bin in ’ner anderen Welt.
Voll Adrenalin, fühl‘ mich fit und gesund.
Nichts mehr, was mich am Boden hält.
Und für Entspannung gibt es gar keinen Grund.

Ich arbeite, habe Termine, mache keine Pause.
Schneller, mehr, mehr und immer mehr….
Nicht denken, wieder los, spät nach Hause,
ihn nicht beachten, meinen Körper, denn der wird schwer.

Erschöpft, kaputt, müde und schmerzt,
ich höre nicht hin – will jetzt nicht stoppen.
Pause? Auf keinen Fall, wohl nicht dein Ernst!
Bin übermütig, laut – dabei mein Leben zu rocken.

Ich will nicht aufhören, bekomm‘ nicht genug,
ignorier‘ sie, die Angst, die laut bei mir anklopft.
„Hey, du weißt, so geht es nicht gut?“
„Mir egal, lass‘ mich in Ruh‘!“, hallt’s in meinem Kopf.

So gut habe ich mich noch NIE gefühlt,
denke ich, wissend, dass dies nicht stimmt.
Mein Kopf vollkommen ausgefüllt,
mit ’ner Warnlampe, die wild rot blinkt.

Ich ignoriere sie, schlag‘ die Hände vor die Augen:
Hab‘ sie nicht gehört und nicht gesehen.
Will lieber noch länger an Folgendes glauben:
Sprühende Ideen, explodierende Kreativität und Lust, all dem nachzugehen.

Doch tief in mir drin, irgendwo vergraben,
weiß ich, es geht so nicht gut.
Es langsamer angehen? Mich nicht verausgaben?
Nein, dazu fehlt mir leider der Mut.

Der Mut oder die Geduld – wer weiß das schon.
Meine Energie treibt mich an, die Lebenslust schreit.
Will tanzen, singen, bin laut, fühl‘ mich schön,
Und bin mir sicher: Ich bin für alles bereit.

Doch BÄM!! Plötzlich, (fast) unerwartet,
werd‘ ich von Erschöpfung überrannt.
Das Low – es hat wieder gestartet
und ich fange wieder vorne, fange bei Null an.

Anmerkung:
Text: April 2022.
Foto: März 2022©Kristine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.